20.02.2016, Brandeinsatz in Dorf Rosenau

„Da brennt es!“. Kamerad Alexander Floh reagierte am Morgen des 20. Februar 2016 geistesgegenwertig, als er an seinem Nachbarhaus in Dorf Rosenau ein Brand entdeckte. Unverzüglich setzte er einen Notruf ab und alarmierte weitere Kräfte. Es wurde Stufe B3 ausgelöst. Daraufhin standen sämtliche Feuerwehren des Unterabschnitt Schloß Rosena, die FF Oberstrahlbach und das ALF Zwettl mit 8 Fahrzeugen sowie 80 Personen im Einsatz.

Der Brand hatte sich vom Erdgeschoß bis zum Dachstuhl ausgebreitet. Erschwerend kam hinzu, dass ein Innenangriff zu gefährlich war, weil bereits Teile der Zwischendecke in das Erdgeschoß gefallen waren und auch der Dachstuhl einzubrechen drohte. Daher musste die Brandbekämpfung mit schwerem Atemschutzes von außen erfolgen. Um besser zum Brandherd vordringen zu können, deckten die Einsatzkräften das Dach teilweise ab.

Brand_in_Dorf_Rosenau-14

Um 11:40 Uhr wurde nach etwa 3 Stunden „Brand aus“ gegeben. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude konnte durch den Einsatz der anwesenden Feuerwehren verhindert werden.

Die Brandursache wird noch geklärt.

Weitere Berichte:

NÖ.ORF
Bezirksblätter

Fotos

Schreibe einen Kommentar