27.10.2017, Funkbereichsübung in Dorf Rosenau

Am 27.10.2017 durften wir, die FF Dorf Rosenau, zur diesjährigen Funkbereichsübung im Bereich 3 nach Dorf Rosenau einladen. Gegen 20:00 Uhr meldete sich die Feuerwehren bei der Übungsleitung funkbereit. Danach führen sie nach Dorf Rosenau zu einer kurzen Vorbesprechung.

Der Übungsablauf sah vor, dass anders als sonst nicht nur ein Funkkanal, sondern 5 Kanäle genutzt werden sollten. Je zwei Feuerweheren nutzen gemeinsam einen eigenen Funkkanal. Ihre Aufgabe bestand u.a. darin die jeweils andere Feuerwehr zu einem fiktiven Einsatz in ihrem Heimatort zu lotsen. Weiters mussten die Feuerwehren die Einsatzsofortmeldungen an die Übungsleitung, die auf allen Kanälen erreichbar war, absetzten.

Ein Teil der Übungsleitung mit LM Helmut Pfeiffer, EHBI Helmut Fuchs (FF Schloß Rosenau), LM Josef Koppensteiner u. V Christian Floh (v.l.n.r.).

Als Übungsbeobachter waren BSB Johann Raab (FF Großweißenbach) und ABS-Stv. OFM Daniel Scheibelberger (FF Friedersbach) anwesend. In Summe nahmen an der Übung 10 Feuerwehren mit insgesamt 81 Männern und Frauen teil.

Nachbesprechung der Übung mit EBI Werner Eichhorn, OBI Wilhelm Tüchler, OFM Benjamin Koppensteiner, und ABS-Stv. OFM Daniel Scheibelberger, BSB Johann Raab, EVM Johann Auer (Hintergrund) und EHBI Helmut Fuchs (v.l.n.r.).

Nach der Übung luden wir die Übungsteilnehmer zur Nachbesprechungen und einer kleinen Jause in das FF Haus ein. Wir danken den allen Teilnehmern, den Übungsbeobachtern und den Kameraden der FF Dorf Rosenau für das Gelingen dieser Übung.

Fotos

Schreibe einen Kommentar