17.04.2010, UA-Übung in Negers

Die heurige Unterabschnittsübung für den Unterabschnitt Schloß Rosenau fand am 17.04.2010 in Negers statt. Die Übung wurden von uns, der Freiwilligen Feuerwehr Dorf Rosenau, ausgearbeitet und geleitet.

Die Übungsannahme war ein Brand im Stall des landwirtschaftlichen Gebäudes der Familie Fleischmann. Durch den angenommen Ostwind drohte der Brand auf den Rest des Hauses überzugreifen.

Der Übungsleiter OBI Gerhard Koppensteiner teilte die Feuerwehren anhand des Eintreffens am Übungsort ein. Wir waren für den Aufbau der ersten Löschleitung und der Brandbekämpfung mit schwerem Atemschutz vom Hof des Hauses aus verantwortlich. Die Einsatzleitung war im MTF der Freiwilligen Feuerwehr Schloß Rosenau untergebracht, welches zuvor nach Dorf Rosenau überstellt wurde.

Übungsleiter OBI Gerhard Koppensteiner

Die FF Schloß Rosenau traf als nächstes ein und unterstützte mit ihrem Tanklöschfahrzeug den Löschangriff im Hof.

Kurz danach trafen die Freiwilligen Feuerwehren Rieggers, Jagenbach und Unterrabenthan am Übungsort ein. Sie wurden für die Brandbekämpfung auf der Rückseite des Hauses und für die Suche nach vermissten Personen in dem Wirtschaftsgebäude des Hauses eingesetzt.

Übungsbeobachter waren EABI Herbert Wagner von der FF Brand und BM Manfred Häusler von der FF Waldhausen. Die Freiwillige Feuerwehr Jahrings war mit dem Atemluftfahrzeug vor Ort. Sie befüllte die Atemluftflaschen und unterwies die Atemschutztrupps in der Handhabung der neuen Wärmebildkamera.

Die Übungsbesprechung erfolgte nach dem praktischen Teil vor den FF Haus in Dorf Rosenau. Die beiden Beobachter, OBI Gerhard Koppensteiner und HBM Werner Eichhorn sprachen dabei über die Ereignisse der Unterabschnittsübung und bedankten sich bei Familie Fleischmann für ihre Zusammenarbeit mit den Feuerwehren.

Fotos

%d Bloggern gefällt das: