28.03.2009, UA-Übung in Jagenbach

Am 28.3.2009 nahm die FF Dorf Rosenau an der Unterabschnittsübung für den Bereich Schloß Rosenau in Jagenbach teil. Die Übungsannahme war ein Brand in der Volksschule.

Die Feuerwehren mussten eine rasche Brandbekämpfung mit Menschenrettung üben. Dabei setzen sie schweren Atemschutz und einen Rettungsschlauch ein, mit dem die Kinder aus dem 1. Stock ins Freie rutschen konnten.

Einsatz von Schlauchbrücken

Der Schlauch war am oberen Ende mit einem Gestell verbunden. Dieses wurde von einem Atemschutztrupp an ein Fenster gestellt. Danach half der Trupp den Schulkindern in den Schlauch. Unten wurden sie von einem weiteren Trupp aufgefangen.

Menschenrettung mit dem Rettungsschlauch üben.

Ein weiteres Mal sah man, dass diese Methode der Menschenrettung sehr effizient ist, da nicht jeder einzeln ins Freie gebracht oder gar über die Leiter begleitet werden muss, sondern in kurzen Abständen in Sicherheit gebracht werden kann.

Der Rest der Einsatzkräfte übte den Löschangriff. Als Wasserentnahmestelle diente der nahe Bach gegenüber der Hauptstraße sowie ein Hydrant.

Alles in Allem eine gelungene Übung bei der deutlich wurde, wie wichtig es ist, dass nicht nur die Mitglieder einer Feuerwehr, sondern die des gesamten Unterabschnittes ein eingespieltes Team sind.

Fotos

%d Bloggern gefällt das: