04.04.2009, Auf Schatzsuche im Feuerwehrhaus

Am Samstag den 4. April begab ich mich mit einem Fotoapparat bewaffnet zu unserem Feuerwehrhaus um ein paar Fotos für diese Homepage zu schießen. Die Sonne schien und so war ich guter Dinge, bald die fehlenden Fotos vom Haus zu haben.

Nach der ersten Runde ums Haus hatte ich aber erst Blut geleckt und wollte noch den einen oder anderen Schnappschuss ergattern. Ich fragte mich, welche vergessenen Schätze sich in unserem Feuerwehrhaus verbargen und nur darauf warteten entdeckt zu werden.

Gedacht, gesagt, getan.

Keine zwei Minuten später stand ich schon in der offenen Haustür und schoss ein Bild von der Fotocollage des Hausbaues.

Fotos vom FF Hausbau 1992 – 1994

Danach ging´s ab in den Mannschaftsraum. Ein paar Übersichtsfotos und dann stach mir der alte Schrank in die Augen. Was da wohl alles drin sein wird, fragte ich mich.

Ich war wirklich überrascht, als ich die Tür öffnete, fielen mir zwei uralte Feuerwehrhelme, eine alte Trompete und eine alte Feuerwehraxt in die Hände. Sogleich breitete ich diese auf den Tischen aus um einige Fotos zu schießen.

Alte Feuerwehrausrüstung

Von diesen ersten Erfolgen beflügelt, durchstöberte ich weiter das Feuerwehrhaus. Mein nächstes Ziel war die Garage. Nach einigen Fotos unsere Ausrüstung entdeckte ich unser Maskottchen. Nach so vielen Dienstjahren, hatte es natürlich auch das Recht auf ein Porträtfoto.

Unser Maskottchen

Die letzte Station meiner Expedition war der Dachboden. Wie in jedem Haus birgt auch unser Dachboden viel Raum für Schätze. Neben den beiden ersten Tragkraftspritzen unserer Feuerwehr fand ich auch noch die alte Handsirene.

Und wäre nicht in diesem Moment der Akku des Fotoapparats leer geworden, dann würde ich wohl noch immer im Dachboden nach alten Schätzen suchen.

Fotos

%d Bloggern gefällt das: